Aktuelle Meldungen

 

 

(08.08.2017)Verlängerung der Fristen auf den 31. Dezember 2018

 

Das Bundesgesundheitsministerium hat Mitte Juli auf Anfrage des Deutschen Ärzteblattes bestätigt, was zuvor von verschiedenen Seiten gefordert worden war: Die Anbindung von Arzt-, Psychotherapeutenpraxen und Krankenhäusern an die Telematikinfrastruktur wird verschoben (die Landesärztekammer Baden-Württemberg hatte zuletzt im Juni 2017 berichtet):

Die Frist für die Anbindung von Arzt-, Psychotherapeutenpraxen und Krankenhäusern an die Telematikinfrastruktur verlängert sich demnach um ein halbes Jahr vom 30. Juni 2018 auf den 31. Dezember 2018. Die Fristverlängerung betrifft auch den Rollout der elektronischen Gesundheitskarte und den Start des Versichertenstammdatenmanagements.

 

 

(25.07.2017)Update zur Liefersituation

 

Aufgrund von erneuten Spezifikationsänderungen an den Konnektoren Ende Juni 2017 kommt es zu weiteren Verzögerungen im Produktionsablauf. Die getesteten Konnektoren befinden sich momentan im Zulassungsprozess der gematik welcher erfahrungsgemäß bis zu 3 Monate dauern kann.

Die Industrie rechnet mit ersten verfügbaren Geräten im Herbst 2017.

 

Quelle: Interview mit Vorstand der CompuGroup auf ZWPonline.de

 

(24.07.2017) RISE entwickelt weiteren Konnektor für die Telematikinfrastruktur

 

Der österreichische Hochtechnologiehersteller RISE GmbH hat von der gematik – Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH – den Zuschlag erhalten, einen Konnektor für die Telematikinfrastruktur zu entwickeln.

 

Ziel ist es, im 1. Quartal 2018 neben den bereits beauftragten einen weiteren Konnektor auf dem Markt zur Verfügung zu stellen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Nordprax IT Service GmbH